Konferenz 2020

Ob natürlich oder konstruiert, vorgegeben oder selbst gesetzt – Grenzen sind allgegenwärtig.
Ihre Aufgabe kann es sein zu schützen, sie können uns aber auch einschränken und diskriminieren. Wir alle tragen die Verantwortung dafür, wie wir mit diesen Grenzen umgehen: Welche sollten gestärkt werden? Welche müssen überschritten, verschoben oder ganz aufgelöst werden? Hochaktuelle Debatten um die Außengrenzen der EU, Social Distancing und das Limit des Kapitalismus geben einen Einblick in die Breite und Relevanz der Thematik. Reden wir über Grenzen!

Speaker*innen

Kübra Gümüşay

Kübra Gümüşay ist Autorin des Bestsellers »Sprache & Sein«, das im Frühjahr 2020 erschienen ist. Sie ist Co-Gründerin von eeden, einem feministischen co-creation space in Hamburg, sowie zahlreicher Kampagnen und Vereine - u.a. die Antirassismus-Kampagne #SchauHin,  #ausnahmslos und »Organisierte Liebe«. Sie ist Fellow des Progressiven Zentrums und Associate Expert am Center for Intersectional Justice. Ihr Blog:
ein-fremdwoerterbuch.com wurde 2011 für den Grimme Online Award nominiert.

Kübra Gümüsay © DPZCapital Headshots Berlin

Mathias Binswanger

Mathias Binswanger ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten und Privatdozent an der Universität St. Gallen, seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Makroökonomie, Finanzmarkttheorie, Umweltökonomie sowie in der Erforschung des Zusammenhangs zwischen Glück und Einkommen. Mathias Binswanger ist Autor von zahlreichen Büchern und Artikeln in Fachzeitschriften und in der Presse. Gemäss dem Ökonomen-Ranking der NZZ im Jahr 2017 ist Mathias Binswanger auf dem dritten Platz und der Ökonom mit dem grössten Einfluss in der Politik.

Thomas Hacker (FDP)

Thomas Hacker ist Abgeordneter des Deutschen Bundestags für Bayreuth. Der diplomierte Kaufmann ist als Obmann des Ausschuss für Kultur und Medien sowie als Mitglied des Ausschusses für Angelegenheiten der Euro-päischen Union tätig.

Hanna Völkle

Die Politik-, Kommunikationswissen-schaftlerin und zertifizierte Diversity Trainerin (living diversity) arbeitet u.a. an den Schnittstellen von Vielfalt, Gender und Digitalisierung der Arbeitswelt. Für die Volkswagen AG und Porsche AG konzipiert und begleitet sie derzeit Trainings & Workshops für Führungskräfte etwa zu Themen wie lebensphasenorientiertes Personalmanagement.

Ulrike Herrmann

Ulrike Herrmann ist Wirtschafts-journalistin und Autorin. Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau studierte sie an der FU Berlin Geschichte und Philosophie.
Seit 2000 ist Herrmann Redakteurin bei der Berliner Von 2008 bis 2014 gehörte sie auch zum Vorstand der taz-Ver
Zu ihren neuesten Publikationen gehören "Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung" (2016) sowie "Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen" (2019).

Kai Echelmeyer

Kai Echelmeyer ist Referatsleiter im Bereich Mitglieder & Ehrenamt bei der NGO Sea-Eye e. V., die sich 2015 in Regensburg gründete, um dem Sterben im Mittelmeer entgegenzutreten. Der Verein betreibt das Rettungsschiff ALAN KURDI und hat vor Kurzem verkündet ein weiteres Rettungsschiff, die GHALIB KURDI, in den Einsatz zu schicken. Bei den Missionen im Zentralen Mittelmeer hat Sea-Eye bereits über 15.000 vor dem Ertrinken gerettet und setzt sich so für eine humanitäre Politik in der Europäischen Union ein, die die Menschenrechte achtet.

Gerald Hüther

Gerald Hüther zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands, arbeitet als Berater für Politiker und Unternehmer und ist häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen.
Studiert und geforscht hat er in Leipzig und Jena, dann seit 1979 am Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen.
Von 2004 – 2016 als Prof. für Neurobiologie an der Universität Göttingen beschäftigt. 1994-2006 leitete er eine von ihm aufgebaute Forschungsabteilung an der psychiatrischen Klinik in Göttingen. 2006 – 2016 befasste er sich mit der Verbreitung von Erkenntnissen auf dem Gebiet der Neurobiologischen Präventionsforschung. 2015 Gründung der Akademie für Potentialentfaltung und Übernahme ihrer Leitung als Vorstand.
Er versteht sich als „Brückenbauer“ zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenspraxis.

Franziska Martinsen

Franziska Martinsen ist Vertretungsprofessorin für Politische Theorie an der  
Universität Duisburg-Essen. In Ihrem Workshop "Grenzen der Menschenrechte" behandelt Sie unter anderem Ihre Forschungsgebiete zu Gender-, Demokratie- und Menschenrechtstheorie.

Prof. Dr. Gunter Dueck

Gunter Dueck war Professor für Mathematik in Bielefeld und wechselte 1987 zu IBM in Heidelberg. Bis 2011 arbeitete er dort als Chief Technology Officer (CTO) der IBM Deutschland. Nebenbei hat er als Autor mehrere Bücher geschrieben und ist als Speaker mit Schwerpunkt u.a. auf “Bildung der Zukunft” bzw. “Kopfreform” tätig.

content with eyes

Tobias Grünefelder &
Dr. Julika Baumann Montecinos

Dr Julika Baumann Montecinos leitet die Forschungsgruppe „Transcultural Competence“ und ist Projektmanagerin der „Transcultural Caravan“ am Leadership Excellence Institute der Zeppelin Universität.
Tobias Grünfelder ist Doktorand an der Zeppelin Universität, Zauberkünstler, Kultur-Botschafter für das Goethe-Institut, Interkultureller Trainer und Mensch.
Die beiden verbindet die Begeisterung für ihre gemeinsame Forschung und für die Arbeit an innovativen Konzepten und Trainingsformaten, die den produktiven Umgang mit Vielfalt und Komplexität in den Vordergrund stellen.  
Freut euch auf einen bunten und interaktiven Workshop.

Nathalie Rivault

Nathalie Rivault ist Leiterin des Nationalen Koordinierungsbüros EURES Deutschland. Sie arbeitet an der strategischen Ausrichtung des EURES Netzwerkes und setzt sich in ihrer aktuellen Position für die Förderung fairer Mobilität innerhalb Europas ein.

Sisters e.V

Sisters e.V. setzt sich für einen Prostitutionsausstieg ein. Der Verein bietet eine Erstanlaufstelle für Prostituierte und begleitet Frauen auf dem Weg aus der Prostitution. Sie haben gemeinsam mit dem Landesfrauenrat Baden-Württemberg die Kampagne #RotlichtAus entwickelt. Als Vertreterin wird Solveig Senft unsere  Konferenz bereichern.

Corinna Burkhart

Corinna Burkhart forscht an der Uni Lund  (Schweden) zum Thema „Offene Werkstätten als Orte einer sozial-ökologischen Transformation“. In ihrer Promotion in Kulturgeographie untersucht sie u.a. wie konkrete Orte, an denen wir anders denken und handeln können, zu einer Wachstumswende beitragen können. Seit 2012 ist sie für Degrowth aktiv. Sie ist Mitherausgeberin des Buches „Degrowth in Bewegung(en)“ (2017).

Aron Boks

Aron Boks ist Slam Poet, Autor, Moderator und Mitbegründer der Lesebühne "Style". Zudem studiert er Germanistik, Geschichtswissenschaft und Publizistik.
Der Wahlberliner inspiriert und bewegt mit seinen Texten Menschen in  ganz Deutschland.
Sein erstes Buch „Dieses Zimmer ist bereits besetzt.“wurde 2019 mit dem Klopstock Förderpreis für Literatur ausgezeichnet.
Sein neuestes autobiografisches Werk trägt den Titel "Luft nach unten" und thematisiert sein Leben mit Magersucht.

by Ken Yamamoto

Angelika Zahrnt

Angelika Zahrnt ist Wirtschaftswissenschaftlerin mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Ökologie. Nach einer Ausbildung zur Systemanalytikerin war sie von 1989 bis 2007 Vorsitzende des BUND (danach Ehrenvorsitzende).
2009 wurde sie mit dem Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bildungsstiftung Umwelt ausgezeichnet und erhieltden baden-
württembergischen Ehrentitel “Professorin”. Außerdem erhielt sie das Bundesverdienstkreuz am Bande und das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Seit 2007 ist sie “Fellow” am Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung. Sie publiziert in den Bereichen Ökologie und Ökonomie, Ökologische
Steuerreform, Nachhaltigkeit und
Postwachstum.

Sebastian Neumann

Sebastian ist Co-Founder und Geschäftsführer von Sharkbite Innovation. Er arbeitet an der Schnittstelle von Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit und hilft Organisationen die Herausforderung der Transformation zu nachhaltigem Wachstum zu meistern. Ziel ist es neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, welche finanziell erfolgreich sind und gleichzeitig den Reichtum des Lebens der Menschen und den Schutz des Planeten fördern. Hierbei orientiert er sich an den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen und übersetzt diese für den Privatsektor, zeigt die enormen Chancen auf und verbindet Unternehmen mit Innovatoren weltweit.

Prof. Dr. Lars Hochmann

Prof. Dr. Lars Hochmann ist interdisziplinär arbeitender Wirtschaftswissenschaftler. Er lehrt und forscht an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung zur Pluralen Ökonomie, einer Theorie der Unternehmung, nachhaltigen Unternehmensstrategien sowie Politiken der Wahrheit in den Wirtschaftswissenschaften. Er ist Herausgeber des Buches economists4future - Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt.

Marilena Berends

Marilena Berends hat bis heute keine Bezeichnung gefunden, die ihre beruflichen Tätigkeiten in einem Wort zusammenfassen. Neben ihrem Philosophie und Politik Studium produziert sie seit 2017 den Sinneswandel Podcast und arbeitet als freie Journalistin und Moderatorin. Ihr Interesse gilt insbesondere den Fragen nach persönlicher Selbstwirksamkeit und gesellschaftlicher Verantwortung. Als Possibilistin sieht sie die Potentiale und Handlungsspielräume, welche uns zur Verfügung stehen, um die Herausforderungen unserer Zeit zu lösen.

Credits.Philipp.Bachhuber

Patricia Günther

Patricia Günther ist langjährige Hebamme, seit Mai 2020 Ärztin und engagiert sich bei der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“. In ihrer Zeit mit der Organisation hatte sie schon 13 Einsätze, unter anderem in Flüchtlingslagern und Kriegsgebieten mit fehlendem Zugang zur Gesundheitsversorgung.

Patrick Stadlmayr

Patrick Stadlmayr hat in Bayreuth Philosophy & Economics studiert und lebt und arbeitet seitdem in Berlin. Im erfahrenen Tech-Startup Tandemploy beschäftigt er sich seit einigen Jahren mit flexiblen Arbeitsformen und der Frage, wie Arbeit in Unternehmen anders gestaltet werden kann. In seinem Workshop geht es um die Frage, wie die Zukunft der Arbeit aussehen kann, welche Grenzen neue Arbeitsweisen mit sich bringen und welche Grenzen dabei längst verschwunden sind.

Claudia Cornelsen

Claudia Cornelsen ist freiberufliche Beraterin von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sowie Autorin und Ghostwriterin von über sechzig Sachbüchern. Für das Buch „Was würdest du tun? Wie uns das Bedingungslose Grundeinkommen verändert“ reiste sie zusammen mit Michael Bohmeyer durch Deutschland und interviewte Gewinner*innen eines einjährigen Bedingungslosen Grundeinkommens; es erschien im Januar 2019 und stand fünf Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste..

Digitalkonferenz

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Deswegen finden die bayreuther dialoge 2020 in Form einer Digitalkonferenz statt. Auf diese Weise können wir in den Dialog treten und uns gleichzeitig schützen. Der digitale Dialog findet somit ganz unter dem Motto Zukunftsforum statt!
Tickets